Wenn ich die Rückhaltung in Prozent zwischen SANACELL-Filtern und anderen Filtern vergleiche, können andere Filter insbesondere bei Blei und Kupfer mehr herausfiltern. Stimmt das?

Bei der Darstellung der Schadstoffrückhaltung hält sich der Hersteller CARBONIT® an die Aussagen aus den Gutachten. Es wird also immer der schlechteste Wert aus der gesamten Untersuchungsreihe über die gesamte Literleistung genannt. Wichtig ist dabei insbesondere, was "%" bedeutet: "von hundert". Eine Interpretation oder auch ein Vergleich nur anhand dieser %-Daten ist nicht möglich, wenn die Filter nicht nach dem selben Test geprüft wurden. Ein Beispiel kann dies verdeutlichen: Amerikanische Filter werden oft in Bezug auf die Bleirückhaltung mit Wasser getestet, das ca. 150 μg Blei enthält. Sind im gefilterten Wasser noch ca. 6 μg oder weniger Blei enthalten, hat der Filter eine Rückhaltequote von > 96%. Der TÜV-Test für CARBONIT® Filter wurde jedoch mit Wasser durchgeführt, das bis zu 2.000 μg Blei enthielt. Hierfür gilt eine Rückhaltung von > 90%. Bei einem weiteren Test mit Wasser, das bis zu 600 μg Blei enthielt, konnte kein Blei mehr im gefilterten Wasser nachgewiesen werden (Nachweisgrenze = 10μg). Demnach haben die getesteten Filter eine Rückhaltung von > 97%. Dennoch wird der "schlechtere" Wert von > 90% angegeben.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.