Warum sind einige Preise so krumm? Wir haben unsere Preise entsprechend reduziert, so dass die Preisvorteile der Mehrwertsteuersenkung vollständig bei unseren Kunden ankommen. 

Wenn ich die Rückhaltung in Prozent zwischen SANACELL-Trinkwasserfiltern und anderen Filtern vergleiche, können andere Filter insbesondere bei Blei und Kupfer mehr herausfiltern. Stimmt das?

Bei der Darstellung der Schadstoffrückhaltung hält sich der Hersteller CARBONIT® an die Aussagen aus den Gutachten. Es wird also immer der schlechteste Wert aus der gesamten Untersuchungsreihe über die gesamte Literleistung genannt. Wichtig ist dabei insbesondere, was "%" bedeutet: "von hundert". Eine Interpretation oder auch ein Vergleich nur anhand dieser %-Daten ist nicht möglich, wenn die Filter nicht nach dem selben Test geprüft wurden. Ein Beispiel kann dies verdeutlichen: Amerikanische Trinkwasserfilter werden oft in Bezug auf die Bleirückhaltung mit Wasser getestet, das ca. 150 μg Blei enthält. Sind im gefilterten Wasser noch ca. 6 μg oder weniger Blei enthalten, hat der Filter eine Rückhaltequote von > 96%. Der TÜV-Test für CARBONIT® Filter wurde jedoch mit Wasser durchgeführt, das bis zu 2.000 μg Blei enthielt. Hierfür gilt eine Rückhaltung von > 90%. Bei einem weiteren Test mit Wasser, das bis zu 600 μg Blei enthielt, konnte kein Blei mehr im gefilterten Trinkwasser nachgewiesen werden (Nachweisgrenze = 10μg). Demnach haben die getesteten Filter eine Rückhaltung von > 97%. Dennoch wird der "schlechtere" Wert von > 90% angegeben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.